Barbara Leitner - Respekt für das Leben

Inhalt

Über mich

Ich bin Jahrgang 1957, Mutter zweier wunderbarer inzwischen erwachsener Kinder und begeisterte zweifache Großmutter.

Ich studierte in Leipzig Journalistik, war zunächst als Reporterin beim Auslandsrundfunk der DDR Radio Berlin International, später bei der einstigen DDR-Frauenzeitschrift „Für Dich“ tätig.

1991 gehörte ich zu den Gründerinnen eines Frauenmedienbüros, in dem ich für Konzeptentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich war.

Seit 1995 bin ich als freiberuflich Journalistin für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk tätig. Seit 2014 koordiniere ich die Kita-Fachtexte, die an der ASH in Kooperation mit der WIFF und FRÖBEL e.V.. Außerdem arbeite ich seit Ende 2014 in der Redaktion von Betrifft Kinder aus dem Verlag das Netz mit.

Parallel zu meiner journalistischen Arbeit erwarb ich seit 1990 verschiedene Ausbildungen. 2005 lernte ich die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg kennen. Damit begann für mich ein intensiver Forschungsprozess darüber, was Verbindung mit Menschen dient und was Beziehungen eher schwierig gestaltet, eine Reise, auf der ich mich weiterhin befinde. Meine Wissen und meine Erfahrungen teile ich in Seminaren und Einzelcoachings. 2016 wurde ich vom CNVC als Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation zertifiziert.

Ich liebe es, mit der Herzensenergie der GFK und ihrem verbindlichen und verbindenden Ansatz (Kita-) Teams in ihrer Kommunikation und Entwicklung zu begleiten und Pädagog*innen, Eltern und auch mich selbst, immer wieder an die positive Absicht vor allem von Kindern zu erinnern und diese zu entdecken – auch wenn alles (angeblich) gerade schwierig scheint.

In meiner Freizeit praktiziere ich Achtsamkeit in der Tradition von Thich Nhat Hanh und gehöre einer Sangha an, übe Qi Gong, singe im Frauenchor der Pankower Musikschule, radle (in der Natur) und liebe es, zu tanzen.





Barbara Leitner

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden dass ich immer und bei jeder Gelegenheit zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und dass alles was geschah richtig ist, von da an konnte ich ruhig sein. Heute weiß ich das nennt sich SELBSTACHTUNG! Charly Chaplin