Barbara Leitner - Respekt für das Leben

Inhalt

zurück

Referenzen

Broschüren und Dokumentationen

  • Abschlussbericht zum Programm „Frühe Chancen – Schwerpunktkitas Sprache und Integration“ in den Kitas des Eigenbetriebes Berlin Süd-Ost, 2015.
  • Mitarbeit durch Interviews und O-Ton-Collagen an der Ausstellung „Gut betreut - 100 Jahre Kinderbetreuung in Reutlingen/Gmindersdorf“ im Stadtmuseum Reutlingen, 2015.
  • Die Schulreform. Alle Informationen zu den Neuerungen. Bessere Bildung für Berlin. Februar 2010. Zeitungsbeilage in Berliner Tageszeitung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung. (Mitautorin)
  • Die gute gesunde Kita gestalten. Handreichungen für die Organisationsentwicklung, Heft eins bis vier. Bertelsmann Stiftung 2010. (Konzeption und Text)
  • Alternativen zur Krippe denken. Dokumentation der Tagung von Jugendwohnen im Kiez - Jugendhilfe gGmbH. Mai 2009
  • Schulen lernen von Schulen. Drei Jahre Reformzeit. Schulentwicklung in Partnerschaft. Zwischenbilanz zum Gesamttreffen 2008. DKJS 2009
  • Reportagen für „Gemeinsam Schule machen. Kooperationsprojekte Schule-Jugendhilfe und freie Schulen. Schritte zu Bürgerschulen in Berlin“. Der Paritätische Berlin 2008
  • Kitas bewegen. Für eine gute gesunde Kita. Bertelsmann Stiftung 2008
  • Reportagen für das Projekt PONTE zum Übergang zwischen KiTa und Schule der INA gGmbH und der DKJS
  • Sieh was ich kann! Bildungs- und Lerngeschichten in KiTas in Paderborn und Chemnitz. Bertelsmann Stiftung (2007)

Öffentliche Moderationen

  • Friedrich- Ebert –Stiftung Berlin
  • Jugendwohnen im Kiez
  • Berliner Kitabündnis





Wenn ein Kind verstanden und toleriert wird, lernt es, geduldig zu sein.
Wenn ein Kind ermutigt wird, lernt es, sich selbst zu vertrauen.
Wenn ein Kind gelobt wird, lernt es, sich selbst zu schätzen.
Wenn ein Kind gerecht behandelt wird, lernt es gerecht zu sein.
Wenn ein Kind geborgen lebt, lernt es zu vertrauen.
Wenn ein Kind anerkannt wird, lernt es sich selbst zu mögen.
Wenn ein Kind in Freundschaft angenommen wird, lernt es, in der Welt Liebe zu finden. Text über dem Eingang einer Schule in Tibet